Arbeiten am Bahnübergang in den Endzügen

Die Deutsche Bahn tauscht auf der Frankenbahn noch bis zum 3. Juni die Gleise aus. Derzeit ist der erste Streckenabschnitt – zwischen Lauda und Osterburken – noch bis zum Wochenende voll gesperrt.

Die Arbeiten, die Mitte April begonnen hatten, sind zwischenzeitlich fast abgeschlossen: Es wurde Tag und Nacht gearbeitet. So standen auch am 1. Mai, am Vatertag und an den Wochenenden die großen Baumaschinen nicht still. Die neuen Gleise sind bereits eingebaut, ebenso wie der Schotter. Restliche Schleif- und Schweißarbeiten sind noch bis zum Fertigstellungstermin am Samstag auszuführen. Derzeit arbeiten die Bautrupps am Bahnübergang in Rosenberg, der ebenfalls erneuert wird. Auch diese Arbeiten sollen fristgerecht bis 19. Mai beendet sein. Dann freuen sich auch die Rosenberger, dass sie den bereits seit sechs Wochen gesperrten Bahnübergang wieder benutzen können.

aus den Fränkische Nachrichten, Donnerstag, 17.05.2018