Der künftige Verlauf der Straßenführung ist bereits erkennbar

 

Der Wasser- und Schmutzwasseranschluss ist bereits fertiggestellt, die Arbeiten am neuen Regenüberlaufbecken sind auf der Zielgeraden: Im Neubaugebiet „Bei den drei Morgen“ ging es kurz nach dem Spatenstich schon zügig zur Sache.

 

Rosenberg.Bereits kurz nach dem Spatenstich im Neubaugebiet „Bei den drei Morgen“ hat die Firma Benninger (Neunkirchen) mit den Erschließungsarbeiten des ersten Bauabschnittes begonnen, die auf „Hochtouren“ laufen und zwischenzeitlich, wie deutlich zu sehen, bereits weit fortgeschritten sind.

 

Äußere Erschließung ist fertig

Die äußere Erschließung mit dem Wasser- und Schmutzwasseranschluss ist fertiggestellt und die Arbeiten am neu gebauten Regenüberlaufbecken mit einer Fassung von 200 Kubikmeter am Dörrhöferweg befinden sich auf der Zielgeraden. Kurz vor dem Sommerurlaub der Firma Benninger wurden noch Restarbeiten ausgeführt. Parallel dazu haben auch schon die Erschließungsarbeiten innerhalb des neuen Baugebietes begonnen.

 

Die ersten Abwasserleitungen sowie mehrere Hausanschlüsse sind bereits verlegt und man kann auch schon den Verlauf der Straßenführung deutlich erkennen. Als Bauende wurde vertraglich der 31. März 2020 festgelegt.

Die reinen Baukosten für den ersten Abschnitt mit zwölf Wohnhäusern belaufen sich auf rund 1.2 Millionen Euro. In diesem Preis sind bereits die Kosten für den Bau des notwendigen Regenrückhaltebeckens enthalten. F

aus den Fränkische Nachrichten, Donnerstag, 01.08.2019