Feuerwehrgerätehauses - umfangreiche Baumaßnahme abgeschlossen

Mit der Sanierung der rückwärtigen Außenwand des Feuerwehrgerätehauses in Sindolsheim wurde eine aufwändige und umfangreiche Baumaßnahme abgeschlossen.

Die Abnahme der Arbeiten fand am Freitag im Beisein von Bürgermeister Gerhard Baar, Carsten Sans, Geschäftsführer des planenden Bü-ros Walter und Partner, Bauleiter Armin Doth und Manuel Henn von der Baufirma Henn in Buchen sowie Thomas Kapps von der Wasserversorgung Bauland statt.

Denkmalgeschützte Wand

Bürgermeister Baar betonte, dass diese Sanierungsmaßnahme nur durchgeführt werden konnte, da der benachbarte Grundstückseigentümer sein Gelände an die Gemeinde verkauft hat. Die denkmalgeschützte Außenwand des Feuerwehrgerätehauses wurde unterfangen, eine Betonwand vorgebaut, eine zusätzliche Drainageleitung verlegt und das teils brüchige Mauerwerk an der Gebäudeecke erneuert, um eine bessere Standsicherheit der Mauer zu gewährleisten.

Die Anböschung des Erdreiches wurde in "Muldenform" ausgeführt, damit das Regenwasser zukünftig vom Gebäude wegfließen kann. Diese Maßnahme, so Sans, war nicht gerade groß, aber ein spannendes Projekt.

Wie Manuel Henn erklärte, wurde für die fachgerechte Umsetzung der Arbeiten mehr an Bauzeit benötigt, als ursprünglich eingeplant war. Thomas Kapps von der Wasserversorgung Bauland nannte es "eine richtige Entscheidung", dass im Zuge der Maßnahme gleich eine neue Wasserleitung mit Anschluss ins Gebäudeinnere mit verlegt wurde. F