Bauarbeiten in Rosenberg

Das Jahr 2020 ist für die Gemeinde ein intensives Jahr mit Bautätigkeiten. In den vergangenen Tagen konnten nun mehrere Baustellen abgeschlossen werden.

Die Gemeindeverbindungsstraße nach Oberwittstadt erhielt auf einem Teilstück von 900 m einen neuen Belag. Gleichzeitig wurden auch wieder die Bankette angeglichen. Damit hat die Gemeinde Rosenberg wieder einen kleinen Beitrag in die Unterhaltung der Infrastruktur investiert.

Ein kleiner Beitrag für die Infrastruktur in der Landwirtschaft wurde im Jahr 2020 mit der Asphaltierung eines Feldweges zwischen der Biogasanlage und Sindolsheim geleistet. Das Teilstück von rund 250 m war mit zahlreichen Schlaglöchern übersäht und erhielt nun eine neue Tragdeckschicht.

Der bisher geschotterte Radweg in Ensigheim erhielt erstmals einen Asphaltbelag mit einer Tragdeckschicht. Zuvor mussten verschiedene Angleichungen vorgenommen werden. Nun kann unser schöner Radweg entlang der Kirnau und das Teilstück des Skulpturenradweg wieder befahren werden. Wir wünschen viel Spaß!

Neben Asphaltarbeiten wurde auch der Abwasserkanal im Dörrhöfer Weg erneuert. Die hydraulische Berechnung des Kanalsystems hat gezeigt, dass der bisherige Durchmesser zu gering ist. Die Bauarbeiten konnten innerhalb von wenigen Wochen abgeschlossen werden.

Ein herzlicher Dank gilt allen Anliegern und Beteiligten für die unkomplizierte Zusammenarbeit. Zwei weitere Baustellen laufen noch aktuell und sollen ebenfalls bis zum Jahresende abgeschlossen werden.

Die Bauarbeiten am Ringschluss der Wasserversorgung im Hirschlander Weg in Rosenberg hat mit der Durchpressung durch den Bahnkörper begonnen. Die Durchpressung hat zum Glück ohne Probleme geklappt. Im Anschluss wurden die Tiefbauarbeiten mit der Verlegung der Hauptwasserleitung sowie von Stromleitungen fortgeführt. Die Arbeiten sind auf der Seite des Hirschlander Weges weitgehend abgeschlossen. Nach der Sommerpause der Baufirma geht es dann auf der anderen Bahnseite weiter. Mit dem Ringschluss hängen die gesamten nördlich der Bahn liegenden Wohn- und Gewerbegebiete von Rosenberg nicht mehr alleine an einer Hauptleitung.

Mit dem Neubau des Regenüberlauf 1 (RÜ) vor dem Dorfgemeinschaftshaus in Hirschlanden läuft eine weitere Baustelle der Gemeinde. Damit verbunden ist auch der barrierefreie Umbau der Bahnunterführung. Die arbeiten starteten auf dem Dorfplatz mit der Neuverlegung von Abwasserrohren, der Querung der Kirnau und der Durchpressung des Bahnkörpers. Bei der Durchpressung ist man auf Fels gestoßen, sodass diese Arbeiten abgebrochen wurden. Ende September wird nun eine Spezialfirma die Querung mit einer Bohrung vornehmen. Die Bauarbeiten gehen nun mit dem Umbau der Bahnunterführung und im Oktober mit dem Bau dem Regenüberlauf weiter.