Neue Versorgungsleitung wird installiert

In Rosenberg begann die Baumaßnahme „Ringschluss“ zur Optimierung der Wasserversorgung – Kosten von 320 000 Euro

 
Benninger Bau verlegt zwischen dem Wiesenweg und der Hermann-Hagenmeyer-Straße eine neue Versorgungsleitung. Foto: Helmut Frodl

Rosenberg. (F) In Rosenberg wurden den Sommer über verschiedene Baumaßnahmen eingeleitet. So wie zum Beispiel die Baustelle im Dörrhöferweg, die Anfang Juli abgeschlossen wurde. Doch damit noch nicht genug. Denn nun rückte erneut schweres Gerät in der Baulandgemeinde an.

Grund dafür ist die Baumaßnahme des „Ringschlusses“ im Hirschlanderweg. Die Firma Benninger Bau aus Bad Mergentheim hat nun hier mit den umfangreichen Bauarbeiten begonnen. Diese waren notwendig geworden, um die Wasserversorgung des Ortsteils Rosenberg zu optimieren.

Um dies zu erreichen, werden die Bauarbeiter eine neue Versorgungsleitung in Guss mit einem Durchmesser von 15 Zentimetern vom Wiesenweg unterhalb des Hirschlander Weges bis zum Anschlusspunkt an die Hermann-Hagenmeyer-Straße verlegen.

Im Zuge dieser Maßnahme müssen drei Schachtbauwerke gesetzt werden. Für die Unterquerung der Bahnstrecke, die von Heilbronn nach Würzburg führt, mit einem Schutzrohr aus Stahl setzte die Firma Terra Bohr und Preß aus Iggingen das Horizontalbohrverfahren ein. Dabei traten keinerlei Probleme auf, so dass die Arbeiten innerhalb von zwei Tagen abgeschlossen werden konnten. Darüber hinaus lässt die Netze BW parallel zur Verlegung der Rohrleitung neue Stromkabel verlegen.

Die Firma Benninger Bau aus Bad Mergentheim hat nun zwischenzeitlich das erste Schachtbauwerk gesetzt und macht sich jetzt daran, die Arbeiten an der Wasserleitung voranzutreiben. Für diese Baumaßnahme, die Kosten von rund 320 000 Euro aufweist, erhielt die Gemeinde einen Zuschuss nach den Zuwendungsrichtlinien der Wasserwirtschaft.

Durch die neue Wasserleitung im Hirschlanderweg soll die Versorgungssicherheit mit Trinkwasser nördlich der Bahnlinie erheblich verbessert werden.

Sowohl die Planung als auch die Bauleitung liegen in den bewährten Händen des Ingenieurbüros Sack und Partner aus Adelsheim.