Das Projekt:  "Mein Dorfladen Rosenberg"

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Projekt "Mein Dorfladen Rosenberg eG"

Hier finden Sie Informationen zur Genossenschaft, sowie Beitrittserklärungen.  

In unserem BLOG informieren wir über aktuelle Aktivitäten und Neuigkeiten beim Projekt.

 

Besuchen Sie auch die Facebook-Seite des Dorfladens  


Der Dorfladen hat seit 18. November geöffnet!

Hier finden Sie die Grußworte von Aufsichtsratsvorsitzenden, Herrn Bürgermeister Ralph Matousek, Landrat Dr. Achim Brötel und Ortsvorsteher Sven Baumann.

    


Mein Dorfladen Rosenberg eröffnet am 18. November 2020
Schweren Herzens müssen wir aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung unseren Eröffnungsempfang für unseren Dorfladen in Rosenberg am 17. November 2020 absagen. Eigentlich sollte die Eröffnung des Dorfladens mit einem großen Fest gefeiert werden. Den nach 5 Jahren wird die Nahversorgung in Rosenberg wiederhergestellt. Die Planer, Handwerker und ehrenamtlich tätige Bürger haben in einer Rekordzeit eine beeindruckende Leistung erbracht. Und unser Dorfladen darf/kann sich wirklich sehen lassen.
Wir möchten den Kopf aber nicht in den Sand stecken. Wir versuchen nun den ausgefallenen Empfang mit Kreativität zu ersetzen. Hier brauchen wir Ihre Unterstützung: Bitte sendet ein Selfie mit Glückwünschen für unseren Dorfladen an gemeinde@rosenberg-baden.de. Alle Bilder möchten wir dann in eine große Anzeige einbinden. Denn der Dorfladen Rosenberg ist für die Menschen da und wird von den Menschen getragen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und Ihr Foto.

 


 

Besonderheiten zum Projekt:

„Mein Dorfladen Rosenberg“ ist ein bürgerschaftliches Projekt, das der gesamten Bevölkerung durch die Schaffung eines Grund- und Nahversorgungsangebots von Nutzen ist. Neben dem Grundversorgungsbedürfnis wird durch die Schaffung eines gesellschaftlichen Treffpunkts ein Beitrag zum sozialen Angebot in der Gemeinde Rosenberg geleistet. Nicht nur auf lokaler Ebene hat das Projekt eine Vorbildfunktion, dies gilt über die Gemeindegrenzen hinaus.

 

Projektinhalt:

Umbau eines bestehenden Ladengeschäfts zum Dorfladen mit Café, darin inbegriffen sind:

  • Erneuerung der Heizung, der Fenster, der sanitären Anlagen, der Elektrotechnik, der Decke und des Eingangsbereichs
  • Erneuerung der Ladendecke und Beleuchtung sowie Fassaden- und Malerarbeiten
  • Anschaffung von Ladeneinrichtung und Gerätschaften zum Betrieb des Ladens mit Bäckerei, Metzgerei und des Cafés
  • Anlegen einer Terrasse für Sitzmöglichkeiten des Cafés incl. barrierefreier Toiletten

Projektziele:

  • Verbesserung der Dorfinnenentwicklung. Mit der Verbesserung der Nahversorgung soll die Ortsmitte wieder belebt werden. Das Café soll als neuer Treffpunkt genutzt werden können. Im Café werden kleine warme Gerichte über den Nachmittag angeboten.
  • Wiederherstellung der örtlichen Nahversorgung. Da es in Rosenberg keine Versorgungseinrichtungen mehr gibt, wird das Projekt zur Schaffung einer Nah- und Grundversorgungseinrichtung führen. Das Projekt soll mit einem Lieferservice an die nicht mehr mobilen Einwohner abgerundet werden.
  • Barrierefreie Gestaltung der Räumlichkeiten. Sowohl der Zugang als auch die Toilettenanlage des Gebäudes sind barrierefrei geplant. Der Dorfladen erfüllt somit Barrierefreiheit und ermöglicht dadurch die Teilhabe für alle Bürger.
  • Stärkung und Positionierung der regionalen Produktvielfalt. Durch die Vernetzung mit regionalen Akteuren soll ein breites Sortiment an regionalen Produkten im Dorfladen und im Café angeboten werden.
  • Entwicklung von touristischen Anreizen. Insbesondere durch die Lage entlang des Skulpturenradwegs sowie dem Grünkernradweg soll Touristen der Region eine Anlaufstelle und Verweilmöglichkeit geschaffen werden. Das Café lädt dazu ein, eine Rast in Rosenberg einzulegen.
  • Schaffung von Arbeitsplätzen. Für den Betrieb des Dorfladens und des Cafés sollen acht Arbeitsplätze geschaffen werden.
  • Förderung des Ehrenamtes. Bereits durch die Durchführung einer Umfrage in Rosenberg wurden die Bürger vor Ort miteinbezogen. Der Grundgedanke der Gründung der Genossenschaft bedeutet die Einbindung der lokalen Bevölkerung in alle Schichten des Projekts. Zur Gründung des Projektes wurden drei ehrenamtliche Arbeitsgruppen mit insgesamt 50 Bürgerinnen und Bürger gegründet, die den Aufbau und den Fortbestand des Projektes umfassen:
    • Arbeitsgruppe 1: Gründung der Genossenschaft
    • Arbeitsgruppe 2: bauliche Veränderungen
    • Arbeitsgruppe 3: Lieferanten

 

Das Projekt stärkt das „Wir-Gefühl“ innerhalb der Gemeinde.

 

Gemeinsam möchte der Ort den Aufbau der Nahversorgung bewältigen, Akzeptanz schaffen und den Menschen durch die Genossenschaft ein Mitspracherecht geben.

„Mein Dorfladen Rosenberg eG“ möchte mit diesem Ansatz eine nachhaltige Lösung anbieten.